MotivaTUMLogin

Motivationale Effekte von Unternehmensvisionen

Projektleiter:

Viktoria Hajas (Allianz), Alexandra Strasser (TUM), Maika Rawolle (TUM), Hugo Kehr (TUM)

Projektbeschreibung:

Das Forschungsvorhaben will die motivierende Wirkung von Unternehmensvisionen untersuchen. Visionen werden definiert als idealisierte, mentale Bilder von der Zukunft, die grundlegende Werte und Orientierungen repräsentieren. Unternehmensvisionen werden in der Führungsforschung als Kernelement transformationaler und charismatischer Führung verstanden. Über die Formulierung und überzeugende Kommunikation einer Unternehmensvision soll die Mitarbeitermotivation gefördert werden. Bisher fehlen jedoch empirische Belege zu den motivationalen Effekten und der Wirkungsweise von Unternehmensvisionen.
Das Forschungsvorhaben basiert auf den bisherigen Ergebnissen des Forschungsprojekts „Die motivierende Kraft von Visionen: Eine Untersuchung zugrundeliegender Wirkungsmechanismen“ (gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft). Dieses liefert erstmals Erklärungen für die motivationale Wirkungsweise von persönlichen Visionen. Es konnte gezeigt werden, dass bildhafte Visionen durch die Anregung des impliziten Motivsystems ihre motivationale Wirkung entfalten. Nun soll dieser Befunde im organisationalen Rahmen innerhalb zweier Feldstudien bestätigt und erweitert werden

gefördert durch:

Allianz AG